europa reisen luxus last minute hotel

Entdecken Sie die schönsten Ziele in Europa

Ausgesuchte Reiseziele & Hotels in Europa

.

Weiße Dörfer Andalusiens

Andalusien Spanien Reisen Last MinuteDie Serrania de Ronda ist eine einsame, wildschöne Berglandschaft, die sich bis zur Meerenge von Gibraltar hinunterzieht. Aus dem saftigen Grün der Viehweiden und dem silbrigen Schimmer der Olivenhaine stechen von Zeit zu Zeit weiße Punkte hervor. Beim Näherkommen erkennt man terrassenförmig übereinandergestapelte Würfel, die sich um einen Burgberg schmiegen: die berühmten weißen Dörfer Andalusiens.

In ihrem verwirrenden Gassenlabyrinth ist der arabische Geist noch an jeder Ecke spürbar. Das Leben findet weitgehend in den schattigen, blumenübersäten Innenhöfen statt, kleinen Paradiesen, die den neugierigen Blicken der Touristen meist verschlossen sind. Die steilen, holprigen Gassen sind für Esel weit besser geeignet als für Autos, die hier nicht so häufig anzutreffen sind. Das blendende Weiß der Häuserzeilen, deren Kalk nach einem uralten Ritual jedes Jahr vor dem ersten Frühlingsvollmond erneuert wird, ist gebrochen durch das Schwarz der Fenstergitter, die den Privatbereich nach außen abschirmen. Im Haus haben die Frauen und Mütter das Sagen, während die Straßen und Bars die Domäne der Männer sind.

Die verschiedenen Rollen der Geschlechter, sei es in der Moral, der Liebe oder bei der Verteilung der Arbeit, werden von Kindheit auf strikt anerzogen. Bis vor wenigen Jahrzehnten waren die Gitterfenster allabendlich Schauplatz endloser Liebesgespräche, weil es für unverheiratete Mädchen unmöglich war, sich außerhalb des Hauses mit einem Jungen zu treffen, ohne einen Skandal zu provozieren. Doch diese Rendezvous bei Mondschein waren nicht nur geduldet, sondern ein Teil des festen gesellschaftlichen Rituals zur Eheanbahnung. Das unüberschreitbare Hindernis zwischen den Partnern erhöhte die erotische Spannung ungemein, gab den Begegnungen aber gleichzeitig eine erstaunliche Unbefangenheit. Heute treffen sich die Jugendlichen offen in Cafes und Diskotheken.

Beim verlassen von Ronda, am Ende der Altstadt auf der wenig befahrenen Straße nach Gibraltar, zum Abschied grüßen ein arabischer Hufeisenbogen, mächtige Stadtmauern und die Reste des maurischen Kastells, das die napoleonischen Besatzer vor ihrem Abzug in die Luft sprengten. Aus 750 Meter Höhe windet sich die Straße gemächlich den Berg hinab. Über viele Kilometer begegnet man keinem Haus, keinem Zeichen einer menschlichen Ansiedlung.


Beliebte Hotels & Reiseziele

Weitere Seiten & Reiseziele